Ein wenig spät …

… der Neujahrsgruß

Neujahrskarte von Susanne Kleiber

Aber immer noch als ernst zu nehmender Wunsch zu verstehen. Das Original der Neujahrskarte (ohne Typo, 18 x 24 cm) gibt es in meinem Shop Überlebenskunst, ein paar Restexemplare der Postkarte (gedruckt mit Typo und Postkartenrückseite, Din A6) ebenso. Momentan empfinde ich das, was mich umgibt, eher bedrückend und es macht mich einigermaßen sprachlos. Kein Angebot, bei dem man nicht Vorteilsnahme vermuten könnte. Kaum eine Nachricht, die nicht moralisch negativ aufgeladen ist.
Könnten unsere Politiker und Medienleute nicht mal sachlich und konstruktiv argumentieren, statt dem moralinsüchtigen Mob nach dem Mund zu reden. Zum Glück haben sich inzwischen mehrere Menschen sachlich zur aktuellen Themenlage geäußert. Zwei positive Beiträge sind mir zu diesem Thema als erstes aufgefallen. Sascha Lobo hat in seiner Spiegel-Kolumne das Thema der letzten Woche mal auf den Punkt gebracht und der Ableger der Zeit Ze.tt hat eine passende animierte Illustration von Dunken K Bliths getwittert. Und – by the way – vielleicht wird das ja was mit #projekt52.

 

Über Susanne Kleiber

Dies ist das Blog der Künstlerin Susanne Kleiber. Hier werden Neuigkeiten veröffentlicht wie Ausstellungen, Vernissagen, Finissagen, Wettbewerbsbeteiligungen etc. Es sind nicht nur Arbeitsergebnisse aus dem künstlerischen Schaffen zu sehen, sondern auch einige Ergebnisse aus dem Design.

08. Januar 2016 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar