Wer rettet die kleinen Läden …

… und wer die Kunst?

Figürliche Zeichnung auf einer ganzen Zeitungsseite, 
Tuschestift, Aquarell, ca. 40 x 56 cm (nicht mehr verfügbar)

Eigentlich wollte ich heute ja was anderes bloggen. Aber das Grün, passend zum Gründonnertag, und der darunter liegende Artikel haben mich bewogen, heute, am Tag 23 meiner Coronik, noch einmal eine der großen Arbeiten im Zeitungsformat zu zeigen.
Die Frage, die die Artikelüberschrift stellt, finde ich aus mehreren Aspekten interessant. Zum einen, weil ich als Kundin ihres Ladens Frau Büchert quasi persönlich kenne und zweitens, weil ich auf meinem Twitter-Account schon mehrfach darauf hingewiesen habe, wie wichtig es nicht nur jetzt ist, die kleinen Einzelhändler zu unterstützen und nicht den großen Kaputtmachern alles in den Rachen zu schieben. Deshalb möchte ich auch hier im Blog noch einmal auf zwei wertvolle Adressen hinweisen, bei denen man online bestellen kann und die den Einzelhandel unterstützen und sogar fördern!

Wer Bücher kaufen möchte, kann sich entweder telefonisch oder online an eine bestimmte Buchhandlung wenden oder über die Seite Geniallokal.de eine geeignete Buchhandlung finden.
Wer andere Dinge shoppen möchte und sich nicht direkt online an einen bestimmten lokalen Laden wenden möchte, kann auf der Seite von SUGARTRENDS in vielen lokalen Läden rund um den Erdball stöbern.

Und wer Kunst kaufen möchte, kann dies ebenso entweder beim local artist machen oder bei mir (!!!) kaufen.

Gerade in der jetzigen Zeit ist das ganz wichtig, weil wir ansonsten keine anderen Möglichkeiten haben, mit unseren Kunden in Kontakt zu kommen. Auch die obige Zeichnung ist aus meinen Skizzenbüchern abgezeichnet und wird durch die Aktualität des Artikels zum Zeitdokumente. Mehr Angebote sind in meinem virtuellen Schaufenster zu finden, das momentan jeden Tag neu dekoriert wird. 

Nach wie vor gibt es auch die Möglichkeit, mir ein figürliches Foto zu schicken, damit ich daraus eine Zeichnung machen kann, diese aber im Format 20 x 28 cm. Im Beitrag vom Tag 17 gibt es das Procedere, wie Ihr an eine solche Zeichnung kommt. Vielleicht befinden sich einige unter Euch, die das Geld nicht aufwenden können, aber trotzdem gern eine Zeichnung von sich hätten: Fragt gern an einem Solipreis! 
Nicht nur die obige Zeichnung, sondern ganz besonders die Zeichnung von Eurem Foto ist etwas ganz Einzigartiges, womit Ihr Euch selbst oder jemandem anderen ein schönes Geschenk machen könnt.

Bleibt gesund!

09. April 2020 von Die Verwalterin
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert