Itsy Bitsy Teenie Weenie

Yellow Polka Dot Bikini

Februar-Kalenderblatt 2024 mit figürlicher Illustration auf ganzer Zeitungsseite. Liebende Frau im Bikini, Überschrift "Toleranz statt Respekt"

Ein toller Monat. Mit einem geschenkten Tag oder wie Arbeitnehmer:innen sich ärgern: einem weiteren Arbeitstag!

Schalten und walten im Februar

Ich werde in diesen 29 Tagen, mindestens fünf Mal das von mir organisierte Aktzeichnen veranstalten, mindestens ein Extra-Zeichnen auf besonderen Wunsch hin haben, einen Online-Kurs geben und am 13. Februar nicht Fasnacht feiern, weil wir ja in Hamburg sind.

Vielleicht könnte man ja mal überlegen, ob es so etwas nicht bei Tagen geben könnte: Schaltstunden, in denen man das erledigen kann, was liegengeblieben ist oder in denen man sich endlich die verdiente Ruhe gönnen kann.

Der Honolulu Strandbikini

Das Februar-Kalenderblatt ziert die figürliche Illustration Toleranz statt Respekt. Der Februar eignet sich zwar hier nicht dafür, im Zweiteiler rumzuliegen – jedenfalls nicht draußen. Ich habe diese Zeichnung aber für diesen Monat ausgewählt, weil ich meistens jetzt spätestens anfange, mich verstärkt nach Sonne und Wärme zu sehnen. Bei der Erstellung des Bildes fiel mir zur Artikelüberschrift automatisch der Itsy Bitsy Teenie Weenie Yellow Polka Dot Bikini ein, das Lied, das ich als Kind so geliebt habe.

Günstige Bilder im SumUp-Store

Mein SumUp-Store wächst und wächst. Es kommen immer weitere Produkte hinzu, wie ich schon im Januar-Beitrag geschrieben habe. Es gibt aber auch noch einige wenige Kalender von 2024 mit 13 Illustrationen auf ganzer Zeitungsseite. Wer noch mehr günstige Bilder haben möchte, kann sich das günstige Doppelpack mit dem Kalender des Vorjahres bestellen. Dann hat man 26 schöne Bilder.

 

 

01. Februar 2024 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Hommage …

… an den Sinn

Hommage an den Sinn

Sinnhaftes und Sinnvolles

Ich war schon mal fleißig im Neuen Jahr 2024, da es ja nie verkehrt ist, immer mal wieder an Sinnhaftigkeit zu appelieren und Sinnvolles beizutragen, und habe in meinem SumUp-Store die Rubrik »Hommage an den Sinn« etwas bereichert. Diese Bilder stammen aus dem gleichnamigen Projekt, an dem ich im Jahr 2015 mit meinen Künstlerkolleginnen der Gruppe [völlig] sinn-los gearbeitet habe. Es gab dazu am 07.07. um 07h p.m. eine Vernissage zur Ausstellung in der Bedürfnisanstalt, an die ich mich gern erinnere. Einige der 70 Arbeiten, die bei mir entstanden, sind schon bei anderen Menschen gelandet, viele dieser kleinen Leinwände dürfen gern ebenfalls an andere Wände kommen.

[völlig] sinn-los aus dem Jahr 2015

Die Bilder sind im Format 22 x 16 cm, Acryl, Collage, teilweise Assemblage auf Leinwand, des Projekts entstanden in einer Mitmach-Aktion. Interessierte bekamen einen Textauszug zugesant und schickten im Gegenzug einen Begriff zurück, der ihnen spontan dazu einfiel. Die Antwort auf diese ursprünglich 70 Begriffe sind jeweils auf einem der Bilder umgesetzt.

Von Bettdecke über Wunder, schön, tief, ergreifend bis zu Zeit

Unter dem folgenden Link finden sich die Textauszüge die wir für dieses Projekt ausgewählt hatten, die Antworten – von Bettdecke über Wunder bis hin zu Zeit – waren folgende.

Erdanziehung | Sibirien | Enkelsohn | Schlaflosigkeit | Tournee | Evolution | Tintenfass | Elbphilharmoniedach | Dixitspiel | Mond | Flucht | Gegensätze | bleierne, immerwährende Müdigkeit | oh neee | wolkenlichtes Schweben zwischen Trümmerfeldern | Grenzenlos | Prägung | grau | Bahnstreik | Horizont | Umlaufbahn | Welten Ring | Hospiz, Ursula, Hoffnung | Eindrücke Text | in der Ruhe liegt die Kraft | Erwartung | Ruhestand | Selbstbespiegelung | Schein-Bar-Keit | blauschwarzer Sog | Redestopp | Gen-Strukturen | Stromausfall im Winter, Sonnenbrand Gefahr,zu spät nach hause | Einsiedler Ansichten, Reise mit der Dampflock Eisenbahn, (gelber) Ostfriesennerz | Hieroglyphen, Auf der Kreuzfahrt, in Meditation | Zeit, Würfel | Märchen, Legende | Seelenleben, Farbträume | Vergebung | Neuschöpfung | Demut | rätselhaft | Utopia | Wortbilder | innehalten | flüssig | Kutsche | Bettdecke | Gedankenströme | Roadmovie | Dracula | Kaleidoskop | Versunkenheit | Reisen | Reisen | Cousinenschlaf | Tagträume | Regenausblicke | Urbilder in uns | romantisierend | Tropfenzählern auf Kulturreise | Wimmelbilderbuch | Nornen | Wimpernschlag | Höhlenmalerei | Licht | Vielfalt | Schwere | Nachtunruhe ( positive ) | ??? | Himmelblau und Indigo : Wunder – schön – tief – ergreifend

Hommage an den Sinn – die Arbeiten Vielfalt, Reisen und Horizont

Tipp: Die kleinen Bilder eignen sich sehr schön als Geschenk, und durch die Titel findet sich ja vielleicht sogar ein Bezug zur beschenkten Person.

10. Januar 2024 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Welch ein Irrgarten …

… auf, in den nächsten

Neujahrskarte von Susanne Kleiber, Text "Auf, in den nächsten Irrgarten"

Ich hoffe, alle sind gut ins Neue Jahr gekommen, und wünsche alles Gute und ein viel besseres 2024.

Januar-Kalenderblatt mit figürliche Illustration auf ganzer Zeitungsseite

2023 war nicht nur für sich gesehen ein schlimmes Jahr, auch persönlich gab es für mich viel Anstrengendes und Trauiges auszuhalten. Ich wünsche mir, dass es ein bisschen entspannter weitergeht.

Alles oder nichts und Gier

Der Januar beginnt im Kalender nach dem Titelblatt „Alles oder nichts“ mit „Gier“, die wir ja vielleicht bis zur Fastenzeit überwunden haben. Wer an der eigenen Wand sehen möchte, wie es im Kalender im Februar weitergeht, hat die Möglichkeit, noch Kalender zu bestellen.
Bei mir persönlich oder in meinem SumUp-Store. Ein paar Exemplare sind noch da.

Alles Gute fürs Neue Jahr!

 

01. Januar 2024 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Alles oder Nichts

Nur eine kleine Vorweihnachtswoche!

An den letzten Tage vor Weihnachten gebe ich alles und verbringe sie bei hoffentlich nicht so ungemütlichen Wetter wieder in der Bedürfnisanstalt. Aber ob es stürmt oder schneit: Gemütlich kann es für meine Gäste ja vielleicht bei einem Besuch in meiner Ausstellung in Hamburg-Ottensen werden. Ich bin dort vom 16. bis 22. Dezember mit einigen meiner Bilder aus dem Jahr 2023 und vielen meiner Klassiker. Es gibt also viel zu sehen.

Nur eine kleine Vorweihnachtswoche!

Falls Ihr am Wochenende kommen möchtet, sollte es dann Samstag, der 16. oder Sonntag, der 17. Dezember sein. In der darauffolgenen Woche bin ich bis auf Montag in der Regel nachmittags anwesend. Am Samstag, 16. Dezember mache ich um 15.30 Uhr eine kleine Vernissage und lade herzlich dazu ein!

Neben den Bildern gibt es auch wieder meine beliebten Kalender mit jeweils 13 figürlichen Motiven auf ganzer Zeitungsseite, entweder als Wandkalender im Format Din A3 oder als Tischkalender im Din A5 Querformat. Aufgestellt wird diese Variante in einem schönen Holzaufsteller. Wer den schon hat, kann die Blätter auch als Nachfüllpack erwerben. Der Clou an dieser Variante ist auch, dass die Motive nach Gebrauch zu Postkarten (mit Postkartenrückseite) ausgeschnitten werden können. Diese Produkte gibt es auch noch in meinem SumUp-Store.

Jahresendzeit in der Bedürfnisanstalt

Mein künstlerisches Jahr klingt für mich also schon vom 16. bis 22. Dezember aus in der
Die Bedürfnisanstalt
Bleickenallee 26a (Ecke Hohenzollernring, hinterm Sportplatz)
22763 Hamburg

Ich freue mich auf viele Besucher:innen!


 

11. Dezember 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Ho ho ho – bald kommt der Weihnachtsmann …

… äh der Weihnachtsmarkt

Flyer der Veranstalter für den Weihnachtsmarkt im Altonaer Museum

Am 2. Adventswochenende habe ich einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt des Altonaer Museums. Das Altonaer Museum zeigt sich laut eigener Angabe ganz im weihnachtlichen Glanz und lädt Besucher und Besucherinnen zum Shoppen, Endecken, Mitmachen, Genießen ein. Es gibt viel an Kunsthandwerk, Design und Kunst aus Norddeutschland und außergewöhnliche Dekorations- und Geschenkideen zu entdecken. Auch bei mir kann man schöne Kunst entdecken, mit der man sich oder andere beschenken kann. Ich habe meine Kalender dabei und viele Zeichnungen auf Zeitung. Auch das Bild In der Schwebe (unten) auf ganzer Zeitungsseite wird mit dabei sein.

In der Schwebe – zweimal weiblicher Akt, auf ganzer Zeitungsseite 56 x 40 cm mit Überschrift "In der Schwebe"

Weihnachtsmarkt im Altonaer Museum

Samstag und Sonntag, jeweils 10 – 18 Uhr.
Altonaer Museum
Museumstraße 23
22765 Hamburg

Das Jahr klingt aus mit der
Jahresendzeit in der Bedürfnisanstalt

16. bis 22. Dezember In der Bedürfnisanstalt bin ich dieses Jahr nur eine Woche kurz vor Weihnachten, vom 16. bis 22. Dezember.

 Ich freue mich auf viele interessierte Menschen! 

04. Dezember 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Kontrastreiches

  KONTRASTPROGRAMM 

Für das diesjährige Kunstprojekt der Agentur hatten Künstlerinnen und Künstler von art goes public zum Thema Kontraste gearbeitet und präsentierten ihre Arbeiten vom 1. bis 3. Dezember in der Fabrik der Künste. Ich war mit meinen Installationen Kontrastprogramm | Testbild und Kontrastprogramm | Ruhezone dabei. Ich lade aber mit der Installation Ruhezone dazu ein, für einen Moment der hektischen Außenwelt zu entfliehen und sich für einen kurzen Augenblick nur auf die eigenen Sinne zu konzentrieren und damit eine entspannte Atmosphäre im Liegestuhl zu genießen. Die Ruhezone ist auf dem folgenden Bild zu sehen.

Installation eines gestreiften Liegestuhls auf Teppich vor Fenster

Das zweite Kontrastprogramm ist ein Testbild, das inmitten der Ausstellung auf einem alten Computer zu sehen ist. Die minimale Veränderung des (normalerweise statischen) Testbilds zieht die Betrachtenden an und fesselt im günstigen Fall ihre Aufmerksamkeit. So wird der:die Rezipient:in selbst zum Erforscher der Veränderung. 

Das Tesbild in der Ausstellung

Und so sah das Testbild aus.

Testbild Animation

Eröffnung
Freitag, den 1. Dezember um 18 Uhr
Einführung: Kathrin Brockmann, Literaturwissenschaftlerin

Ausstellung
am Samstag, den 2. und Sonntag, den 3. Dezember jeweils von 11 bis 18 Uhr. (Eintritt frei)

Führungen
finden an den Ausstellungstagen jeweils um 11:30, 13:30 und 15:30 Uhr statt. Hierfür bitten wir um Anmeldung per E-Mail agp@artgoespublic.de oder telefonisch unter 040 429 11 420.

Installation eines gestreiften Liegestuhls auf Teppich vor Fenster im spiegelnden Fenster

In der Fabrik der Künste ▪ Kreuzbrook 10 ▪ 20537 Hamburg

Meine weiteren Aktivitäten in diesem Jahr

Weihnachtsmarkt im Altonaer Museum

9. und 10. Dezember Ich bin dabei, wenn das Altonaer Museum sich am 2. Adventswochenende im weihnachtlichen Glanz zeigt und seine Besucher zum Shoppen, Entdecken, Mitmachen und Genießen einlädt. Zahlreiche Kunsthandwerker und Designer aus Norddeutschland bieten eine große Auswahl an abwechslungsreichen Dekorations- und Geschenkideen zum Kauf an.
Samstag und Sonntag, jeweils 10 – 18 Uhr.

Jahresendzeit in der Bedürfnisanstalt

16. bis 22. Dezember In der Bedürfnisanstalt bin ich dieses Jahr nur eine Woche kurz vor Weihnachten, vom 16. bis 22. Dezember.

Ich freue mich bei jeder dieser Veranstaltungen auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher!

 

 

27. November 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Moral …

… eines meiner Lieblingsthemen (*nicht)

November-Kalenderblatt 2023 mit figürlicher Illustration auf ganzer Zeitungsseite

Mit dem Thema Moral, und zwar in Form von Biederkeit, werde ich immer wieder in den Sozialen Medien konfrontiert, besonders wenn ich mich auf amerikanischen Seiten bewege. Ich hatte mich darüber auch unlängst – im Blogbeitrag Oh Gott – Igitt im Mai – lange darüber ausgelassen und mein Statement darüber hinterlassen. (Bitte nachlesen).

»Moral ist immer die letzte Zuflucht von Leuten, die die Schönheit nicht begreifen« (Oscar Wilde)

Im März dieses Jahres wurde sogar eine Lehrerin aus Florida aus dem Schuldienst entlassen, weil sie ihren Schüler:innen ein Bild des David von Michelangelo gezeigt hat.

Zum Glück ist es hier noch nicht so schlimm, obwohl es auch viele deutsche Stimmen auf meine Beiträge gab, die Akte wegen Anstößigkeit gern unter Verschluss sähen. Das neue Netzwerk Bluesky, in dem ich mich seit Anfang des Jahres ebenfalls aufhalte, ist auch so ein amerikanisches Netzwerk, wo meine Bilder als „jugendgefährdend“ eingestuft werden. Dazu gehören auch meine abstrakten figürlichen Arbeiten, wie die unten abgebildete, was ich besonders absurd finde.

Roter Ballon, Acryl, Collage auf Leinwand 30 x 40 cm

Ich habe gar keine Lust, mich wieder damit auseinanderzusetzen.

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung

Hamburg zeigt Kunst im Cruise Center Altona ist geschafft. Immer ein großer Aufwand, für einen Tag einen Ausstellungsstand von 6 qm zu bestücken. Und es folgen meine nächsten und wahrscheinlich letzten Ausstellungen in diesem Jahr. Und wie immer mit Akten und Nackten (naja – bei der ersten Ausstellung in der Fabrik der Künste nicht).

Kontraste in der Fabrik der Künste

1. bis 3. Dezember Eine Ausstellung, an der ich beteiligt bin, findet vom 1. bis 3. Dezember in der Fabrik der Künste statt. Meine Agentur art goes public lädt ein zu einer Gruppenausstellung unter dem Thema Kontraste, an der sich über 30 Künstler:innen der Agentur beteiligen.
Eröffnung ist Freitag, der 1. Dezember 19 Uhr mit einer Einführung durch die Literaturwissenschaftlerin Kathrin Brockmann.

Weihnachtsmarkt im Altonaer Museum

9. und 10. Dezember Ich bin dabei, wenn das Altonaer Museum sich am 2. Adventswochenende im weihnachtlichen Glanz zeigt und seine Besucher zum Shoppen, Entdecken, Mitmachen und Genießen einlädt. Zahlreiche Kunsthandwerker und Designer aus Norddeutschland bieten eine große Auswahl an abwechslungsreichen Dekorations- und Geschenkideen zum Kauf an.
Samstag und Sonntag, jeweils 10 – 18 Uhr.

Jahresendzeit in der Bedürfnisanstalt

16. bis 22. Dezember In der Bedürfnisanstalt bin ich dieses Jahr nur eine Woche kurz vor Weihnachten, vom 16. bis 22. Dezember.

Ich freue mich bei jeder dieser Veranstaltungen auf viele interessierte Besucher:innen!

 

»Moral ist immer die letzte Zuflucht von Leuten, die die Schönheit nicht begreifen« (Oscar Wilde)

01. November 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Wir verbieten doch nicht …

… einen Kalender 2024 zu erwerben
 Oktober-Kalenderblatt vom Coronik-Kalender 2023 mit Akten, die die Porträtbilder in Zeitung ergänzen, eine groß in der Mittte, einen schwarzen Balken schräg über den Schoß haltent, auf ganzer Zeitungsseite mit Text "Wir verbieten doch nichts"

So jetzt hat schon der Oktober Einzug genommen und mit ihm der Herbst. Mal sehen, ob es weiterhin so golden bleibt wie im September. Mein Kalenderverkauf läuft. Wer den Kalender direkt bei mir über X-Twitter, Mastodon oder hier über einen Komentar bestellt, spart sich das Porto, denn das übernehme ich für Euch. Wer aber ohne persönlichen Kontakt bestellen möchte, kann dies in meinem SumUp-Shop gerne tun, und sich auch gern im Shop weiter umsehen. Dort wird auch zu gegebener Zeit der Tischkalender angeboten werden.

Ausstellung in Hamburg

Ende Oktober besteht auch die Möglichkeit den Kalender von mir persönlich zu kaufen. Ich bin nämlich endlich mal wieder dabei, wenn Hamburg Kunst zeigt, nämlich am Sonntag, 29. Oktober im Cruise Center Altona. Ich werde dort auch Original ausstellen, meine diversen Bücher mit dabei haben und bin für Gespräche offen. Mit mir werden auf diesem Event 100 KünstlerInnen ihre Arbeiten präsentieren.

Hamburg zeigt Kunst

im Cruise Center Altona
Van-der-Smissen-Straße 5, 22767 Hamburg
29. Oktober 2023, 10-19 Uhr

Monat für Monat

Und die Monate können auch im nächsten Jahr durchgeblättert werden, hier sind als Beispiel nur zehn der Monate und groß das Titelbild abgebildet. Der vorherige Post ist ganz der Präsentation des Kalenders gewidmet.

Titelblatt und zehn Beispiel-Monate aus dem Wandkalender

01. Oktober 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , | 1 Kommentar

Alles oder nichts?

Der Kalender 2024 ist da!

Kalender Titelblatt mit figürlicher Illustration, weiblicher Akt auf Stuhl auf ganzer Zeitungsseite mit Text Alles oder nichts

Der Wandkalender (Edition Coronik IV) ist fertig. Er ist wie auch die Jahre zuvor im DIN A3-Format mit Wire-O-Bindung und enthält inklusiver Titelbild 13 Motive von figürlicher Zeichnungen auf ganzer Zeitungsseite. Erhältlich ist der Kalender in meinem SumUp-Store. Für diejenigen, die meinen Kalender 2023 noch nicht haben und 13 schöne Motive besitzen möchten, besteht auch die Möglichkeit beide Kalender im Doppelpack für einen Aufpreis von 10 € zu kaufen.

Alle Kalenderblätter des Kalenders 2024

Die einzelnen Zeichnungen aus dem Jahr 2023, die als Vorlage für die Motive dienten, sind hier zu sehen. Einige sind nicht mehr in meinem Besitz, aber die Motive, die noch vorhanden sind, sind auf dieser Seite zu sehen.

Kalender 2024 Animation

13. September 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , , | 2 Kommentare

Summer moved on …

… es wird wieder früher dunkel

September-Kalenderblatt vom Coronik-Kalender 2023 zwei leicht bekleideten Frauen, eine lesend im Ohrensessel, die andere daneben stehend mit Buch in der Hand auf ganzer Zeitungsseite mit Text "Widersprüche".

Immer um dieses Zeit geht mir der Song Summer Moved On von a-ha durch den Kopf und verbreitet eine melanchonische Stimmung. Auch ich möchte mich noch gar nicht vom Sommer verabschieden. Ich möchte noch viel draußen erleben und erwandern. Ich will Sonne und Wärme und nicht, dass es früh dunkel wird. Mit der Melancholie gehen Abschiede einher, die hier und dort einfach geschehen. Abschied vom Sommer, Abschied von Freund:innen, die man vielleicht nur einmal im Jahr zu dieser Jahreszeit sieht, Abschied von liebgewonnenen Gewohnheiten.

Der Vogel ist bereits abgeschossen oder besser gesagt ausgeixt

Dieser Account existiert nicht – weiblicher Akt, drei Twittervögel freilassend, auf ganzer Zeitungsseite 56 x 40 cm mit Überschrift "Dieser Account existiert nicht".

Einer dieser Abschiede mit langem Ablösungsprozess steht mir und vielen anderen noch bevor. Wie lange haben wir gehofft, dass es alles nur vorübergehend und eine skurrile Phase sei, und Murx bald einsehe, dass dieses Netzwerk – formerly known as Twitter – keine geeignete Spielwiese für ihn ist. Aber offensichtlich hat dieser Mann nicht nur Spaß daran, seine Nutzer:innen und Werbetreibenden zu vergraulen, sondern will aus der App eine eierlegende Wollmilchsau machen. Der Vogel ist bereits abgeschossen oder besser gesagt ausgeixt.
Noch bin ich in dieser App zu finden, habe mich aber schon seit einiger Zeit um andere Netzwerke gekümmert. Relativ neu dazu gekommen sind meine Accounts im Fediversum und im blauen Himmel, ohne direkten Link. Mein Benutzernahme ist immer mein Klarname, falls mich wer finden möchte.

Der Coronik-Kalender 2024

Die Bilder für 2024 sind fast schon fertig ausgewählt, das Kalendarium ist Korrektur gelesen, es kann losgehen. Einige der ausgewählten Bilder sind hier zu sehen, sie sind alle aus diesem Jahr. Ihr dürft Euch auch im nächsten Jahr auf 13 schöne Kalenderbilder freuen. Den Coronik-Kalender 2024 wird es als Wandkalender, bei dem die Bilder einzeln gerahmt werden können oder als Tischkalender geben, bei dem die einzelnen Motive als Postkarten ausgeschnitten werden können.

Viele Angebote im SumUp-Shop

Drei kleine Leinwände aus dem Projekt "Hommage an den Sinn"

Ich bin auch immer wieder dabei meinen SumUp-Shop zu aktualisieren, aber ich bin halt in erster Linie Künstlerin und keine Social Media Marketing Managerin. Und so dauert es immer ein bisschen bis neue Produkte in meinem SumUp Store landen. Aber den Kalender wird es dort geben, wenn er fertig ist.

01. September 2023 von Susanne Kleiber
Kategorien: Beitr | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel